Migräne

Hypnose

Volkskrankheit Migräne

In Deutschland leiden mehr als 10 Millionen Menschen an Migräne. Davon sind ca. 6 % aller Männer und 12 % der Frauen betroffen. Die Symptome sind sehr unterschiedlich mal dröhnend und hämmernd, ein anderes Mal als dumpfes Schmerz. Viele Leidende wechseln von Arzt zu Arzt, probieren unzählige Medikamente, lassen sich die Halswirbel einrenken oder unternehmen alle möglichen anderen Maßnahmen immer in der Hoffnung, dies möge die Schmerzen beenden. Leider bleiben viele diese Maßnahmen oft ohne Erfolg.

Die Ursachen für Migräne können sehr vielfältig sein, meistens ist es in der Psyche des Menschen zu suchen (Ausnahme von krankhaft festgestellten Ursachen). Stress kann als Auslöser genauso verantwortlich sein wie innere Konflikte oder mentale Belastungen. Die Medikamente lindern vielleicht die Schmerzen doch der Druck und die Enge bleiben bei den meisten Betroffenen.

 

Wirksame Hilfe: Hypnosetherapie

Da wir mit Hypnose direkt auf unser Unterbewusstsein einwirken können, kann in der Trance die Ursache aufgedeckt und aufgelöst werden und der Schmerz auf diese Weise sehr erfolgreich "abgeschaltet" werden. Die tieferen Ursachen für Migräneerkrankungen liegen oft im mentalen oder psychischen Bereich (Ausnahme von physischer/körperliche Krankheiten). Oft sind mentale Konflikte der Auslöser für Migräneattacken. Zum Aufdecken und Verarbeiten dieser verantwortlichen tiefer liegenden Ursachen ist die Hypnosetherapie in besonderem Maße geeignet, denn durch den Einsatz der Hypnose in der Therapie erhalten wir einen direkten Zugang zu den tiefen Ebenen des Bewusstseins und damit zur Ursache der Problematik.


Eine Studie der Universität Tübingen beweist den überdurchschnittlichen Erfolg von Hypnose bei Migräne

Links:

Die Wirksamkeit von Hypnose ist mittlerweile in zahlreichen internationalen Publikationen nachgewiesen.

http://www.meg-tuebingen.de/1-hypnose-hypnoseforschung.htm#migraene

Tabellarische Übersicht über 200 Studien zur Hypnosetherapie finden Sie hier:
http://www.meg-tuebingen.de/downloads/WAK-Hypnose-Studien Tabellarisch.pdf

Dennoch gibt es einige Situationen und Krankheitsbilder, bei denen eine Behandlung ausgeschlossen ist.

Dazu zählen:

        ·         Epilepsie

        ·         Schlaganfall  

        ·         Thrombosen

        ·         schweres Asthma

        ·         Schwangerschaft

        ·         diagnostizierte Essstörungen

        ·         Personen mit geistiger Behinderung

        ·         schwere Herzkrankheiten und überstandener Herzinfarkt

        ·         schwere psychische Erkrankungen wie z.B. Schizophrenie, Manie



Rufen Sie mich an, ich beantworte gern Ihre Fragen zum Thema Migräne  !
Terminvereinbarung ab 17 Uhr: 0911 / 95 34 77 87

 

INFO für

KLIENTEN

Empirisch belegte Wirksamkeit:
• Entwöhnung von Zigaretten
• Gewichtsabnahme
• Blockadenlösen
• Tiefenentspannung
• Migräne
• Verspannungen
• Magenprobleme
• Bluthochdruck
• Neurodermitis
• Belastungsstörungen
• Schlafstörungen
• Psychosomatik
• Chron. Schmerz

Rechtliches §

Wir möchten aus rechtlichen Gründen darauf hinweisen, dass sich unsere Tätigkeit als Hypnotherapeuten (staatl. zugelassen zur Psychotherapie/HPG) grundlegend von der Tätigkeit des Arztes abgrenzt, indem keine medizinischen Diagnosen gestellt oder Heilungsversprechen abgegeben werden. Es werden keine Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention sollte durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden. Kurzfristige- und Akutinterventionen können nicht durchgeführt werden. Die Therapeuten entscheiden im Einzelfall über Annahme oder Ablehnung einer Behandlung.

Privatpraxis für Psychotherapie & Hypnose in Nürnberg
Tel.: 0911 / 95 34 77 87